Uncategorized

Übersetzen der Katzensprache

Teil eins der Serie erklärt die Basics der Katzensprache hier: 

Katzensprache – Verhalten  Übersetzung der Katzensprache
1.) miauen

 

1a.) vieles und starkes Miauen Miauen

 

 

 

 

1.) auf sich Aufmerksam machen “hallo … da bin ich … höre mir bitte zu!”

1a.) Kitten z.B.: beim Essen: “hallo hallo – ich ich ich – will jetzt gleich sofort mein Essen … bin schon halb verhungert… (seid ich vor 2Std das letzte mal was bekommen habe) … (Katzen sind gesunde Egoisten)

 

 

 

2.) Schnurren

 

 

 

2.) absolutes Wohlgefühl … “Wohlfühlfaktor 18”

kleine Kitten versuchen dadurch die Mutterkatze zu beruhigen

 

 

3.) lautloses Fauchen

 

 

 

 

 

3.) Warnung dem Gegnüber:

“Höre jetzt endlich auf” … oder …

“gib mir mein Essen zurück!” … oder …

“autsch du hast mir weh getan!” … oder …

“ich habe Angst lass mich in Ruhe!”

 

4.) lautes Fauchen

 

 

 

 

4.) “letzte Warnung … durch die bedrohliche Situation fühle ich mich gezwungen mich mit aller Kraft zu wehren …!!!” Zum Beispiel bei Revierkämpfen oder wenn Katzen in die Enge getrieben werden und nicht ausweichen können.

 

 

5.) Katze schaut aufmerksam zu und Ohren sind nach vorne gestellt

 

5.)”bin ganz Aufmerksam … und Neugierig … muss alles wissen!”

 

 

6.) Katze völlig entspannt,

Vorderbeine eingewinkelt,

halb geschlossene Augen

 

6.) “das Leben ist schön … ich bin entspannt … und relaxe!”

 

 

 

7.) Katze streckt alle Viere von sich, Augen zu 

 

7.) “bin im Schlummer – Schlafland – bitte störe jetzt NICHT – sonst erschrecke ich sehr!”

 

8.) Schwanz – Rute buschig

Rückenhaare gestellt – Ohren nach hinten angelegt – Buckel

 

8.) “mache mich gaaanz groß – so das du Angst vor mir bekommst – denn ich jage gleich hinterher!”

Ich bin sowieso größer – und gerade wilder Natur – sieh dich vor!”

 

 

9.) Schwanz – Rute schlägt aus

 

 

9.) “bin Aufgeregt  oder Aggressiv … lass mich jetzt BITTE lieber in Ruhe sonst fahre ich meine Krallen aus – vielen dank!”

 

 

10.) um die Beine rumschleichen

 

 

10.) “komm doch bitte mit … ich will dir was Interessantes zeigen…”

 (verstellte Möbel oder so)

 

11.) mit dem kinn z.b.: am schuh reiben

 

11a.) mit dem Kinn oder einem Mundwinkel an Gegenständen reiben

 

 

11.) “du gehörst jetzt zu meinem Inventar … schnurr … und in mein Revier … habe dich gerade markiert!”

 

11a.) “das gehört jetzt auch zu meinem Revier … das trägt jetzt meine Duftnote!”

 

12.) Köpchen an Köpfchen reiben

 

 

12.) “Hallole schön dich zu sehen … freu mich echt das du wieder nach Hause kommst!!!”

 

 

13.) auf den Schoß springen, schnurren und Köpfchenreiben … schnurren

 

 

13.) “habe jetzt lust zum Schmusen bitte kraule mich … schnurr …

na das tut ja sooo gut Mensch … bitte nicht aufhören … !”

 

 

14.) Näschen an Näschen stubsen

14a.) Näschen an Näschen schnuppern

 

 

 

 

14.) “Katzenküschen!”

14a.) “kann ich dich riechen oder nicht? kennen wir uns … oh ja … na wie gehts?!” (sehr soziales Verhalten)

 

 

15.) große Pupille, Schwanz nach oben gestellt, ein Auge zwinkert

 

 

15.) “jetzt will ich spielen … gleich rase ich durch die Wohnung … fang mich doch!”

 

 

16.) ducke mich mit dem Oberkörper – Ohren mal nach vorne mal nach hinten

 

16.) “ich glaube da raschelt ne Maus na die schnappe ich mir gleich!”

 

17.) mit dem Körper am Boden – robbt sich nach vorne

 

17.) “ich schleiche mich gaaanz leise an!”

 

 

18.) Schnattern (wie ne Gans) am Fenster – Schwanz schlägt aus – aufegregt

 

 

18.) “ohhh da vorne ist ne amsel und sie ist viiiel zu weit weg … so schade … aber das müßt ihr wissen!!!”

 

19.) Katze sitzt sozusagen auf ihren Vorderpfoten, Ohren sind nach vorne gerichtet, Vorderpfoten sind zu sehen

 

19.) “bin auf halb acht Stellung und pirsche gleich los wenn ich Lust habe!”

 

 

20.) Klägliches miauen von Kitten

 

 

 

20.) “hole mich bitte vom Baum runter …!”

“habe Angst hole mich hier bitte wieder ab – hab mich verlaufen!”

 

 

21.) Katze drückt ihr Näschen an Ihre Nase

 

21.) “hey … hab dich ganz doll lieb!!!”